Urlaubsjahr.

Dieses Jahr haben wir uns eine Menge Urlaub eingeplant. Alles dabei! Strand, Berge, Städte.

Im Juni geht es los mit einer Woche Erholung auf Fanö. Füße hoch, chillen. Eis essen, ein bisschen über die Insel radeln, am Strand liegen, Eis essen, auf der Terrasse sitzen, Eis essen, Drachen steigen lassen, Eis essen. So ungefähr.

Im Juli gibt es dann die erste #Ingress Reise. Diesmal geht es für ein langes Wochenende nach Warschau. Ich war noch nie in Polen und freue mich schon sehr. Vor allem aufs Essen!

Im August fliegen wir nach Riga. Wir hatten Anfang des Jahres eine Doku gesehen und da kam es sehr gelegen, dass die nächste #Ingress Anomalie dort stattfindet.

Natürlich ist im September wieder unsere Wanderwoche in Südtirol. Man kann nie genug Urlaub haben! Ich freue mich auf hohe Berge, hoffentlich schönes Wetter und vielleicht schaffe ich mal einen Klettersteig und auch noch einen 3000er Gipfel.

Im Oktober und November stehen vielleicht noch Palma de Mallorca und Barcelona auf dem Plan, wieder Städtereisen mit #Ingress Inhalt. Mal schauen, was der Geldbeutel noch hergibt.

Start Urlaub Nr. 1 in 23 Tagen!

Advertisements

Berlin, Berlin, ich fahre nach Berlin!

Vor 20 Jahren war ich im Sommer ein Wochenende mit Freundinnen in Berlin. Das erste Mal Großstadt. Zur Loveparade. 1,7 Millionen Menschen versperrten mir die Sicht auf die Stadt. Viel Zeit zum Gucken hatten wir nicht. Ich erinnere mich an das Brandenburger Tor und ein riesiges Loch im Boden, den Potsdamer Platz.

Heute sieht das Loch im Boden so aus:

Dieses Jahr im November war ich das zweite Mal in Berlin. Und ich bin beeindruckt. Endlich Zeit zum Flanieren, Touristen-Attraktionen beglotzen und ganz nebenbei noch Ingress spielen.

Eigentlich hatte ich mir unheimlich viel vorgenommen, wo ich hin wollte und in welche Museen ich gehen könnte. Im Endeffekt waren wir in keinem Museum. Und sind einfach durch die Gegend gelaufen. Sind durchs KDW gebummelt, den Ku´damm rauf und runter. Durch den Prenzlauer Berg, durch alte Plattenbauten, Prachtstraßen entlang. Kilometerweit mit der U- und S-Bahn durch die Stadt.

  

Pflicht war für mich allerdings ein Besuch auf der Kuppel des Reichstagsgebäudes. Das war super. Sehr interessant und trotz diesigem Wetter ein toller Ausblick.

Den ganzen Freitag haben wir im Berliner Zoo verbracht. So viele Tiere, die ich noch nie gesehen hatte. Und auch nicht gedacht habe, dass ich sie jemals sehen werde! Kiwis, Pandas, Quallen. Schon toll. Definitiv einen Besuch wert.

Der Samstag und Sonntag stand dann im Zeichen der Ingress-Anomalie „EXO5“. Wie immer hatte das Team Rohan eine Menge Spaß, auch wenn wir nicht so erfolgreich waren, wie erhofft. Aber gewinnen ist hier ja nicht die Hauptsache. „FÜR ROHAN!“

Sonntags sind wir nochmal kreuz und quer durch die Stadt, um Ingress-Missionen zu machen. Da konnte ich dann auch endlich mal einen Blick auf Checkpoint Charlie werfen. Nun ja. Ein bisschen merkwürdig, dieses Kostümtheater dort.

Berlin hat mir gut gefallen, auch wenn ich froh war, am Montag wieder im beschaulichen „kleinen B“ anzukommen. Ich möchte definitiv nicht erst in 20 Jahren wieder dahin. Sondern viel öfter. Und dann auch die Museen besichtigen. Und die berühmte Currywurst nachholen.

Frühlingsputz und Rückblick.

*staubwegpust*

*hust*

*nassdrüberwisch*

Moin! Hier ist es ja ziemlich ruhig geworden. Dabei war eigentlich eine Menge los! Ich werde mal kurz zusammenfassen:

September 2015 – Wir waren wieder im Wanderurlaub. Und diesmal hat mein Knie nicht gezickt! Alles wunderbar, die schönsten Gegenden gesehen, die tollsten Wanderungen gemacht und das beste Essen gehabt.

PICT_20150907_120338  P1100568

P1100579 P1000803

IMG_20150909_140512 CameraZOOM-20150906195529078

Wir haben sehr erfolgreich die Pegida-Bewegung in Bielefeld wegdemonstriert.

IMG_20150921_185734

Wir feierten auf der großartigen Hochzeit von Sabine und Jan bis tief in die Nacht.

CameraZOOM-20150926184203018 FB_IMG_1443289444369

Oktober 2015 – Es wurde mal wieder Zeit für ein neues Smartphone. Ich bin jetzt mit dem OnePlus 2 unterwegs. Läuft.

CameraZOOM-20151008172307725

Ditta und ich haben eine kleine Reise in die Kindheit unternommen und besuchten den Tierpark in Ströhen. Die haben einen Tapir! Und Zwergotter! Und Pumas! Und wunderschöne Araberpferde.

IMG_20151011_155359 IMG_20151011_141615

IMG_20151011_154252 IMG_20151011_134709

Natürlich haben wir auch zünftig das Bielefelder Oktoberfest gefeiert.

FB_IMG_1445099316393

Im Oktober war auch das Konzert von Boysetsfire in der Skaterhalle in Münster. Ganz toll! Leider hab ich gar keine Bilder gemacht.

November 2015 – Wir waren wieder auf Ingress „Anomalie“, diesmal in Hamburg. Trotz typischem Wetter mit viel Nass von oben ein tolles Wochenende.

download_20151115_152641 IMG_20151116_120220

IMG_20151116_145242 IMG_20151116_144538

IMG_20151116_123328

Wir haben uns eine Kinopremiere angesehen – und ich bin sogar im Film drin! „Im Derby-Dreieck“

IMG-20151111-WA0001 IMG-20151111-WA0000

IMG-20160309-WA0001

Ich habe angefangen zu malen auszumalen. Gut für die Entspannung.

IMG_20151124_201719

Dezember 2015 – Und dann war da natürlich noch Weihnachten mit den Familien, ein Weihnachtsmarkt auf dem Balkon, „Drei-Nüsse-für-Aschenbrödel-Rudelgucken“ und gemütliches „SchleFaZ“en.

Im Freundeskreis gab es süßen mikro-kleinen Nachwuchs. ❤

Und Silvester wurde sich verkleidet und in der Stammkneipe gefeiert. Das Thema war „Märchen, Sagen und Legenden“. Mein Kostüm errät niemand. 😉

IMG_20151231_162553

Januar 2016 – Der gute Vorsatz (viel Bewegung!) wurde schon am 2. Januar mit einer Wanderung umgesetzt.

IMG-20160102-WA0007

Ich durfte mit dem kleinen Privatflieger mit zum Kundentermin nach Dänemark fliegen. Das war wirklich großartig!

IMG_20160120_074935

Am Ende des Monats war wieder Kohltour im Oldenburger Land. Ein herrlicher Spaß!

IMG-20160130-WA0007 IMG-20160130-WA0008

Februar 2016 – Karneval war früh und sehr fröhlich.

IMG_20160204_161136

Ein Rummelsnuff-Konzert zum 4. Geburtstag unserer Stammkneipe war das Highlight des Monats!

IMG_20160220_191515

IMG_20160220_213737 IMG_20160220_234450

März 2016 – Mit der Arminia versuchen wir wieder, nicht abzusteigen.

IMG-20160221-WA0003 IMG-20160302-WA0003

Die Backversuche (vor allem Käsekuchen) werden mehr und besser.

IMG_20160319_131558 IMG_20160319_142300 IMG_20160325_141911

Und wie seit Mai 2015 geplant, werden wir am 24.04. den Hermann mitwandern und trainieren sehr fleißig.

IMG-20160103-WA0002

Wenn man sich die Fotos der vergangenen Monate so anschaut, merkt man erstmal, wie schnell man manch Erlebtes wieder vergisst. Ich muss noch mehr Bilder machen und wieder mehr bloggen, damit ich das alles festhalten kann.

Es folgen im kommenden Monat April noch diverse Arminia Spiele, ein #BiBloStati, die Konfirmation meiner Nichte, ein paar Geburtstage, der Hermannslauf und die Hochzeit meines Cousins. Also eine Menge zu berichten.

Ingress, Fußball und ein Dirndl.

Was das alles miteinander zu tun hat? Gar nichts. Ich versuche nur, die Ereignisse der letzten Wochen mal zusammenzufassen.

Shonin Hannover, die erste Ingress-Großveranstaltung („Anomalie“), an der ich teilgenommen habe. Dass heißt, 3.000 – 4.000 Ingresser haben sich in Hannover zum spielen verabredet. War das eine Menschenmenge! Wenn man bedenkt, dass wir in Bielefeld meistens nicht mal 8 Leute zusammen bekommen, um eine Farm zu bauen… In Teams eingeteilt, versuchten die „Frösche“ sich mal wieder gegen die „Schlümpfe“ durchzusetzen. Wir haben gekämpft, aber leider doch verloren. Sogar ziemlich deutlich. Aber es hat Spaß gemacht, wir waren dabei!
image

Und wir haben Blut geleckt. Die nächste Anomalie findet im Juni in Utrecht, NL, statt. Hotel ist schon gebucht.

 

„Wo ist Bielefeld?“ „Im Halbfinale!“ Endlich haben wir die perfekte Antwort auf die nervige Frage. Allerdings ist meine Lebenserwartung durch diese vielen DFB-Pokalspiele um mindestens 5 Jahre gesunken. Meine Nerven!!! Gegen Sandhausen war ja noch ganz easy. Gegen Hertha war es ein Elfmeter-Krimi mit unserem Keeper Schwolow als Held. Er hielt tatsächlich 2 Elfmeter!

Als nächstes kam Werder Bremen auf die Alm. Ich habe meine ganze Familie mit ins Stadion genommen. Mein Vater ist Werder-Sympathisant. Er musste leiden. Wir haben 3:1 gewonnen! Unglaublich! Die Stadt steht Kopf. Wir saßen bis 2 Uhr in der „Zwiebel“ und feierten. Gut, dass wir Urlaub hatten.
image

image

Nächste Auslosung, nächster Gegner: Mönchengladbach. Au weia. 3. Platz in der 1. Liga. Aber auch hier bleiben unsere Jungs stark, ziehen ein 1:1 bis ins Elfmeterschießen. Unsere Nerven liegen blank, wir zittern und werden blass. Schwolow pariert wieder! (Den geben wir nie wieder her!!!).
image

image

image

HALBFINALE! Gegen Wolfsburg, 2. Platz der 1. Liga (zur Zeit!). Machen wir uns nichts vor, das wird hart. Aber alles ist möglich! Ganz vorsichtig hört man sich schon um, wo man in Berlin gut übernachten kann.

 

Am Wochenende nach dem Siegestaumel durfte ich dann ein Dirndl tragen. Wollte ich schon immer mal haben, es gab nur nicht wirklich Gelegenheiten, so etwas zu tragen. Schließlich lebe ich in Bielefeld. Nix blau-weiß und Weißwurst. Ein Freund feierte seinen Geburtstag als Mottoparty – endlich konnte ich shoppen gehen! Es war eine tolle Party, fast alle hatten sich dem Dresscode angepasst. Sogar Herr D. trug Farbe mit einem rot-weiß kariertem Hemd und Lederhose!

Es gibt auch Fotos, aber die werden erstmal geprüft und dann nachgereicht 😉

Edit: Hier die angekündigten Fotos.
image
image
image

Urlaub gehabt.

Tja, und da ist die Woche auch schon wieder vorbei. Leider hatte ich nicht das gewünschte Wetter, aber es ist auch nicht total ins Wasser gefallen. Ich habe viel geschafft diese Woche, es stand noch eine Menge auf  meiner To-Do-Liste.

Ich habe die Wohnung mal wieder auf Vordermann gebracht (sieht man jetzt schon nicht mehr…), habe den Kater zum Tierarzt geschleppt, eine Lösung gefunden, wie er seine Medikament einnimmt, habe ein Abendkleid für eine Hochzeitsfeier im August gefunden, die Garderobe fertig gestellt, ein bisschen Ingress gespielt, einige Kilometer mit dem Rad zurückgelegt, mal wieder das MKaffee besucht, es sind gleich zwei Babies diese Woche auf die Welt gekommen, ich war Blut spenden, mit Freunden in der Kneipe, wir haben Papas Geburtstag nachgefeiert, viel gekocht und gegessen  und natürlich habe ich eine Menge Fußball geguckt.

Leider ist die Steuererklärung immer noch nicht erledigt. Und das mit dem Ausschlafen hat auch nicht geklappt. Aber das krieg ich auch noch hin…

Der Blogeintrag für diese Woche – check 😉