Berlin, Berlin, ich fahre nach Berlin!

Vor 20 Jahren war ich im Sommer ein Wochenende mit Freundinnen in Berlin. Das erste Mal Großstadt. Zur Loveparade. 1,7 Millionen Menschen versperrten mir die Sicht auf die Stadt. Viel Zeit zum Gucken hatten wir nicht. Ich erinnere mich an das Brandenburger Tor und ein riesiges Loch im Boden, den Potsdamer Platz.

Heute sieht das Loch im Boden so aus:

Dieses Jahr im November war ich das zweite Mal in Berlin. Und ich bin beeindruckt. Endlich Zeit zum Flanieren, Touristen-Attraktionen beglotzen und ganz nebenbei noch Ingress spielen.

Eigentlich hatte ich mir unheimlich viel vorgenommen, wo ich hin wollte und in welche Museen ich gehen könnte. Im Endeffekt waren wir in keinem Museum. Und sind einfach durch die Gegend gelaufen. Sind durchs KDW gebummelt, den Ku´damm rauf und runter. Durch den Prenzlauer Berg, durch alte Plattenbauten, Prachtstraßen entlang. Kilometerweit mit der U- und S-Bahn durch die Stadt.

  

Pflicht war für mich allerdings ein Besuch auf der Kuppel des Reichstagsgebäudes. Das war super. Sehr interessant und trotz diesigem Wetter ein toller Ausblick.

Den ganzen Freitag haben wir im Berliner Zoo verbracht. So viele Tiere, die ich noch nie gesehen hatte. Und auch nicht gedacht habe, dass ich sie jemals sehen werde! Kiwis, Pandas, Quallen. Schon toll. Definitiv einen Besuch wert.

Der Samstag und Sonntag stand dann im Zeichen der Ingress-Anomalie „EXO5“. Wie immer hatte das Team Rohan eine Menge Spaß, auch wenn wir nicht so erfolgreich waren, wie erhofft. Aber gewinnen ist hier ja nicht die Hauptsache. „FÜR ROHAN!“

Sonntags sind wir nochmal kreuz und quer durch die Stadt, um Ingress-Missionen zu machen. Da konnte ich dann auch endlich mal einen Blick auf Checkpoint Charlie werfen. Nun ja. Ein bisschen merkwürdig, dieses Kostümtheater dort.

Berlin hat mir gut gefallen, auch wenn ich froh war, am Montag wieder im beschaulichen „kleinen B“ anzukommen. Ich möchte definitiv nicht erst in 20 Jahren wieder dahin. Sondern viel öfter. Und dann auch die Museen besichtigen. Und die berühmte Currywurst nachholen.

3 Gedanken zu “Berlin, Berlin, ich fahre nach Berlin!

  1. Toller Bericht 🙂 Ich finde meine Besuche in de großen B auch immer zu kurz. Es gibt noch so viel zu sehen, entdecken, erleben. Aber du solltest wirklich öfter nach Berlin. Gerade von uns aus, ist es ja in noch nicht mal 3 Stunden mit dem Zug erreicht. 🙂

  2. Wiki

    Hello ,

    I saw your tweet about animals and thought I will check your website. I like it!

    I love pets. I have two beautiful thai cats called Tammy(female) and Yommo(male). Yommo is 1 year older than Tommy. He acts like a bigger brother for her. 🙂
    I have even created an Instagram account for them ( https://www.instagram.com/tayo_home/ ) and probably soon they will have more followers than me (kinda funny).

    I have subscribed to your newsletter. 🙂

    Keep up the good work on your blog.

    Regards
    Wiki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.