Spendenfreudig.

In vielerlei Hinsicht bin ich seit einigen Jahren ziemlich spendenfreudig. Ob es nun karitative Zwecke sind (z. B. Erdbeben im Himalaya, Flüchtlinge in Deutschland, Tierheim), die Bereitschaft, meine Organe im Fall der Fälle zu spenden, mein Knochenmark anzubieten oder seit Januar 2014 mein Blut zu spenden. Ich fühle mich sehr wohl dabei, denn einfacher kann man fast nicht helfen. Und natürlich bin ich froh, dass ich so fit und gesund bin, dies alles machen zu können und zu dürfen.

Seit gestern habe ich auch endlich meinen offiziellen Blutspenderausweis. Null Rhesus positiv, übrigens 🙂