Cat Dancer.

Ich muss mal wieder ein bisschen Werbung machen. Aber zu Recht, wie ich finde. Meine zwei Kater haben mit Sicherheit Tonnen von Spielzeug rumfliegen, manches billig, manches teuer, einiges auch ziemlich sinnlos. Aber nun habe ich seit einigen Wochen ein Spielzeug, auf den zumindest Xisco total abfährt. Einen „Cat Dancer„, eine etwas andere Art der Katzenangel. Die mochte der Kater zwar auch immer sehr, aber meist war das Interesse nach einigen Minuten Spielzeit erloschen. Diese Angel ist wirklich minimal – man könnte sie eigentlich selber basteln. Etwas stabilen Draht, ein bisschen eingerolltes Packpapier dranknüddeln – fertig. Aber für 3,50 EUR kann man auch nicht so ganz viel falsch machen.

Ich hatte schon in Foren davon gelesen, dass die Katzen das Teil spitze finden. Aber jetzt sitzt Xisco morgens, abends und zwischendurch mauzend vor dem Cat Dancer, tappt mit dem Pfötchen drauf und schaut auffordernd. Es bewegt sich leider nicht ganz von allein! Aber sobald man die Angel in die Hand nimmt, wackelt das andere Ende und das braune Plüschtier wetzt los. Und er tanzt wirklich! Auf den Hinterbeinen, die Vorderpfoten nach oben angelnd oder auch auch auf dem Rücken liegend mit allen Vieren nach den Papierröllchen schlagend. Stun-den-lang. Ich kann den Cat Dancer wirklich empfehlen!

Juri hat dafür – wie für das meiste Spielzeug – nur einen mitleidigen Blick übrig. Aber für ihn finden wir auch noch das perfekte Gerät. Irgendwas mit Futter, wahrscheinlich.