NEIN zu Nazis! #refugeeswelcome #bloggerfuerfluechtlinge

Ich sage NEIN zu Rassisten, Nazis, „besorgten Bürgern“, Flüchtlingshetzern, Brandstiftern und dem mitlaufenden dreckigen Rest. Ich möchte nicht in einem Land leben, in dem rechtes Pack auf den Grundrechten rumtrampelt, das Menschen in größter Not beschimpft und sogar mit Mord droht. Haut ab, verschwindet, haltet die Schnauze!

Ich hatte es vor Kurzem noch geschrieben, dass ich Angst vor einem zweiten Rostock-Lichtenhagen habe. Nun ist es (in meinen Augen) schon dazu gekommen. In Heidenau wurden Böller und Steine gegen ein (soeben noch nicht bewohntes) Flüchtlingsheim geworfen. Die „normalen“ Bewohner standen gröhlend dabei. Die Polizei fast machtlos. Zwei Nächte lang. Und niemand wurde festgenommen.

Ich sitze jeden Abend vor den Nachrichten und habe Tränen in den Augen. Schlimm genug, dass die Menschen, weil verfolgt, durch Krieg oder schlicht Armut, dazu gezwungen werden, die schlimmsten Strapazen auf sich zu nehmen und zu flüchten. Nein, sie werden auch noch so empfangen. Es ist beschämend. Ich hatte wirklich gehofft, dass wir diese Zeiten hinter uns haben. Anscheinend nicht. Und ich befürchte, es könnte noch schlimmer werden.

Selbst in Espelkamp, dort, wo ich zur Schule ging, ein Ort, der quasi nur durch Flüchtlinge nach dem zweiten Weltkrieg entstanden ist, scheint es schon einen ersten Anschlag gegeben zu haben. Zwar nur mit geringem Schaden an einem noch nicht bewohnten Wohncontainer, aber das lässt tief blicken.

Natürlich versuche ich auch, das Positive zu sehen. Die Spendenbereitschaft vieler Menschen, die Ehrenamtlichen, die den Flüchtlingen helfen. Die Menschen, die spontan Wasser, Kleidung, Spielzeug zu den Flüchtlingsheimen bringen.

Aber irgendwie fühle ich mich machtlos gegen den vielen Hass, der überall (nicht nur in Ostdeutschland) hochkommt. Wenn ich auch nicht viel ausrichten kann, schweigen möchte ich nicht.

REFUGEES WELCOME!

Ich editiere diesen Beitrag nochmal, um auf die Initiative „Blogger für Flüchtlinge“ hinzuweisen. Spenden kann man hier. Ins Leben gerufen wurde die Aktion hier. Tolle Sache! Doch noch ein positiver Punkt. 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “NEIN zu Nazis! #refugeeswelcome #bloggerfuerfluechtlinge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s