MRT juchhee.

Wie ich in meinem Urlaubsbericht ja erwähnte, hatte ich am vorletzten Tag in Südtirol solche Schmerzen im Knie, dass ich den letzten Tag nicht mehr mitwandern konnte. Nun denn, ich war endlich beim Arzt, einem Sportmediziner. Dem beschrieb ich Situation, Belastung und Schmerzen und er schrieb mir sofort eine Überweisung zum MRT. Während ich nur den Verdacht einer Überbelastung hatte, tippte er mit ziemlicher Sicherheit auf einen Meniskusschaden. Genau davor hatte ich Angst… ich will doch wieder mit nach Tirol im September!

Zum Glück habe ich (nach drei Stunden besetzter „Termin-Hotline“) in Bad Rothenfelde einen relativ kurzfristigen Termin bekommen. Anfang Dezember komme ich also in den MRT. Mein erstes Mal! Ich hoffe, dass nichts Schlimmes dabei rauskommt. Vielleicht reicht ein bisschen Physiotherapie und Fitness-Studio ja völlig aus, ein belastbares Kniegelenk zu erhalten.

Ach man, ich bin doch erst Mitte 30.

Advertisements

3 Gedanken zu “MRT juchhee.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s