Kindersegen.

Ich kann es nicht ganz nachvollziehen.
Alle wollen Kinder.

Die Freiheit aufgeben, alles tun und lassen zu können, wie und wann man will.
Für mindestens 18 Jahre.
Verantwortung übernehmen, die ich manchmal nicht mal für mich alleine tragen kann.

Wahrscheinlich bin ich einfach total egoistisch. Aber ich fühle mich nicht schlecht dabei.
Ich habe auch schon eine Nichte, einen Neffen und ein Patenkind. Das reicht zur Grundversorgung möglicher Mutterinstinkte.

Ein bisschen Angst habe ich allerdings, dass in meinem Freundeskreis bald keine kinderlosen Paare mehr sind.
Dass nur noch über Windeln, Schwimmkurse etc. gesprochen wird.
(Ja klar, nein, ihr wollt natürlich gaaanz anders sein. Ich sag euch, das klappt nicht.)
Aber ich werde tapfer sein.

Sollte es doch mal dazu kommen,
werde ich natürlich nicht „nein“ sagen.

Aber ich werde es nicht darauf anlegen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kindersegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s